«Senioren in der Zahnarztpraxis – eine Herausforderung für das gesamte Team» , Nr: H 26-01

Anmeldefrist: 25.01.2019
Kurs-Nr: H 26-01
Datum: Dienstag, 05. Februar 2019
Kurszeiten: 09:00–17:00
Kursort: Seminarraum E9
ZZM, Plattenstrasse 11, CH-8032 Zürich
Kursart: Theoretischer und praktischer Kurs
Kursleitung: Prof. Dr. Nitschke Ina MPH
Referenten:
Prof. Dr. Nitschke Ina MPH
Leiterin Klinik für Allgemein-, Behinderten- und Seniorenzahnmedizin;
ZZM Universität Zürich

Dr. med. dent. Houshmand Mohammad MSc.
Oberarzt, Klinik für Allgemein-, Behinderten- und Seniorenzahnmedizin;
ZZM Universität Zürich

Dr. med. dent. Kunze Julia
Oberärztin, Klinik für Allgemein-, Behinderten- und Seniorenzahnmedizin;
ZZM Universität Zürich

Dr. med. dent. Stillhart Angela
Einsatzleiterin der mobilen Zahnklinik mobilDent™, Klinik für Allgemein-, Behinderten- und Seniorenzahnmedizin;
ZZM Universität Zürich

Dr. med. dent. Maas Benedikt
Klinik für Allgemein-, Behinderten- und Seniorenzahnmedizin;
ZZM Universität Zürich

med. dent. Spatzier Martin
Einsatzleiterin der mobilen Zahnklinik mobilDent™, Klinik für Allgemein-, Behinderten- und Seniorenzahnmedizin;
ZZM Universität Zürich

med. dent. Denkler Clara
Zahnärztin, Klinik für Allgemein-, Behinderten- und Seniorenzahnmedizin;
ZZM Universität Zürich

Dr. med. dent. Herrmann Gianna
Zahnärztin, Klinik für Allgemein-, Behinderten- und Seniorenzahnmedizin;
ZZM Universität Zürich
Kursthemen Theorie:
Der steigende Anteil der Senioren an der Gesamtbevölkerung lässt sich auch im zahnärztlichen Alltag einer allgemein-zahnmedizinischen Praxis nicht mehr leugnen. Der demographische Wandel ist angekommen, sodass die Frage im Raum steht, ob die Zahnärzte und ihre Teams schon für diese sehr heterogene Patientengruppe der Betagten und Hochbetagten gut gewappnet sind?

In dieser Fortbildung werden die altersbedingten Veränderungen und die Auswirkungen der Multimorbidität auf die funktionelle Kapazität des Patienten besprochen. Es werden Tipps gegeben, um die zahnmedizinische funktionelle Kapazität zu erfassen und das geriatrische Assessment wird kein ungefülltes Fremdwort bleiben.
Kursthemen Praxis:
Der Therapieentscheidungsprozess bis hin zu einer für den Patienten individuellen Therapieplanung, die aufgrund der Versorgungsdiagnose und der Evaluation der Nachsorgekompetenz empfohlen wird, werden erläutert und gemeinsam erarbeitet. Auch der Einfluss des gerostomatologischen Wohlfühlfaktor der Praxis, der durch Erreichbarkeit, Hilfsmitteln und dem Umgang des Teams mit den Senioren geprägt wird, wird anhand von Praxis-Beispielen besprochen. Es besteht für Interessierte die Möglichkeit, verschiedene Einschränkungen des Älterwerdens am eigenen Körper zu erleben.
Kursziele: Die Teilnehmenden lernen:
– ältere Patienten und deren körperlichen sowie kognitiven Einschränkungen einzuschätzen (geriatrisches Assessment)
– partizipative Therapieentscheidungsprozess mit Betagten durchlaufen können
– gerostomatologische Wohlfühlfaktor ihrer Praxis kennen
– den Umgang mit Betagten und Hochbetagten professionell gestalten
Zielgruppe: Zahnärztinnen, Zahnärzte und Dentalassistentinnen
Voraussetzung: Interesse, Senioren entsprechend ihrer funktionellen Kapazität zahnmedizinisch zu behandeln.
Kosten: CHF 330.–
Begutachtende ZAZ CHF 230.–
Am Nachmittag kann pro Praxis eine DA kostenfrei dazukommen.

Pausenkaffe ist inbegriffen.

Beachten Sie unsere AGB https://www.uzh.ch/cmsssl/zzm/de/zahnaerzte/fortbildung/agb.html
Teilnehmerzahl: 20 (plus DA)
Anrechenbare Fortbildungszeit:
6,5 Stunden
Kontakt für Auskünfte:
Fortbildungssekretariat
Michaela Krempl
+ 41 (0)44 634 39 75
fortbildung@zzm.uzh.ch

Anmeldung: untenstehend, via elektronisches Anmeldeformular