OPT/FR Ausbildung 15. Mai und 26. Juni 2020, Nr: I 61-01

Anmeldefrist: 11.09.2019
Kurs-Nr: I 61-01
Datum: Freitag, 15. Mai und 26. Juni 2020
Kurszeiten: 08:30–16:00
Kursort: Auditorium CAREUM, Pestalozzistrasse 11
ZZM, Plattenstrasse 11, CH-8032 Zürich
Kursart: Praktische Hands-on Fortbildung mit Vermittlung der theoretischen Grundlagen
Kursleitung: Dr. med. dent. Giacomelli-Hiestand Barbara
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Stadlinger Bernd
Referenten:
Dr. med. dent. Giacomelli-Hiestand Barbara
Oberärztin, Poliklinik für Oralchirurgie;
ZZM Universität Zürich

Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Stadlinger Bernd
Leitender Arzt, Poliklinik für Oralchirurgie;
ZZM Universität Zürich

Dr. med. dent. Bichsel Dominique

PD Dr. med. dent. Patcas Raphael PhD
Wissenschaftlicher Abteilungsleiter Kieferorthopädie, Klinik für Kieferorthopädie und Kinderzahnmedizin;
ZZM Universität Zürich


Dr. med. dent. Hersberger-Zurfluh Monika
Oberärztin, Klinik für Kieferorthopädie und Kinderzahnmedizin;
ZZM Universität Zürich

Prof. Dr. Dr. Rücker Martin
Klinikdirektor der Poliklinik für Oralchirurgie und der Klinik für Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie;
ZZM Universität Zürich
Kursthemen Theorie:
Ausbildung OPT und FR für Dentalassistentinnen und -assistenten

Seit dem 1. Januar 2018 besteht für DA die Möglichkeit, eine Weiterbildung für die Anwendungen an OPT und im Fernröntgen zu absolvieren. Ohne diese vom BAG anerkannte Zusatzausbildung, ist DA das Anfertigen von OPT und FR nicht gestattet.
Inhalt und Umfang dieser Ausbildung sind vom BAG vorgegeben. Das Ausbildungsprogramm und der Ablauf sind festgelegt durch: SSO, Kommission für Weiterbildung in extraoralem Röntgen sowie SGDMFR. Die Ausstellung des Zertifikats erfolgt durch die SSO.

Ausbildungsaufbau OPT/FR Ausbildung
Sie wählen im Praxis Teil, ob Sie nur den OPT Teil absolvieren oder OPT und FR.
Die OPT-Ausbildung umfasst 13 Module, die FR-Ausbildung 16.
1 Tag Theorie-Module 08:30 bis 16:00 (OPT und FR)
1 Tag Praxis-Module OPT: 08:30 bis 12:45; FR: 13:45 bis 16:00 Uhr

Nach den beiden Tagen folgt eine Übungsphase in der Praxis. Unter Aufsicht eines ZAZ oder einer DH mit Berufsbildneraussweis fertigen Sie 30 OPT Aufnahmen und (fakultativ) 20 FR Aufnahmen an.
Die Aufnahmen reichen Sie in Folge zur Begutachtung an die SSO ein. Nach positiver Rückmeldung können Sie sich am ZZM zur Abschlussprüfung anmelden. Die Anmeldung soll innerhalb eines Jahres nach Absolvierung der Praxis-Module erfolgen. Kann diese Zeitvorgabe nicht eingehalten werden, ist ein Gesuch zu stellen. Die Prüfung erfolgt schriftlich (30 Minuten, Form Prüfungsfragen: multiple choice, 75% korrekte Antworten gefordert). Die Prüfung kann max. 2x wiederholt werden.

Übersicht Ausbildungsdaten (Stand 06.05.2019)
2019
Theorie-Module: 17. Mai
Termin-Auswahl Praxis-Module: 07. Juni oder 18. Oktober
(bei Bedarf zusätzlicher Termin für Praxis-Module in der 2. Jahreshälfte)

2020
Theorie-Module: 15. Mai
Termin-Auswahl Praxis-Module: 26. Juni oder Termin im Herbst (noch unbestimmt)

Übersicht Prüfungstermine (Stand 06.05.2019)
Freitag, 18. Oktober 2019
Freitag, 15. Mai 2020
(Herbsttermin ist noch nicht bekannt)

Im Rahmen von 8 Theorie-Modulen (08:30-16:00 Uhr), werden folgende Themen erarbeitet:
- Gerätekunde / Funktionsweise
- Patientenpositionierung regelrecht
- Strahlenschutz/Dosisaspekte
- Spezielle Massnahmen zur Dosisanpassung
- Konstanzprüfung
- Rechtliche Grundlagen
- Datenmanagement
Kursthemen Praxis: Im Rahmen von 5 Praxis-Modulen (08:30-12:45 Uhr), werden folgende Themen im Bereich OPT praktisch umgesetzt:
- Gerätekunde/ Funktionsweise
- Patientenpositionierung regelrecht
- Patientenpositionierung Fehlermanagement
- Konstanzprüfung (Gerät & Monitor)

Im Rahmen von 3 Praxis-Modulen (13:45-16:00 Uhr), werden folgende Themen im Bereich FR praktisch umgesetzt:
- Gerätekunde/ Funktionsweise
- Patientenpositionierung regelrecht
- Patientenpositionierung Fehlermanagement
Kursziele: Sie verfügen über das theoretische Wissen um OPT und FR Aufnahmen erstellen zu können und wissen über die ideale Umsetzung in der Praxis bescheid.
Zielgruppe: Dentalassistentinnen und -assistenten
Mit dem Erhalt des eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses als Dentalassistent oder Dentalassistentin (DA), ist der Nachweis einer Ausbildung für intraorale Röntgenuntersuchungen erbracht. Damit verbunden ist im zahnärztlichen Bereich – unter der verantwortlichen Leitung einer sachverständigen Zahnärztin oder eines sachverständigen Zahnarztes – die Berechtigung zur Anwendung von intraoralen Röntgentechniken im Niedrigdosisbereich. Ausgeschlossen sind Orthopantomographen (OPT), Fernröntgen (FR) und digitale Volumentomografie (DVT).
Voraussetzung: Betriebsorganisatorisch:
- ZAZ oder DH mit Berufsbildnerzertifikat
oder
- Praktikunsstelle in Praxis in der diese Voraussetzung erfüllt ist
Erläuterung:
Es möglich, für die Übungsphase einen Praktikumsvertrag mit einer geeigneten Praxis abzuschliessen. Der Praktikumsvertrag muss für diesen Fall vorgewiesen werden.

Voraussetzungen auf Seite Teilnehmender
- Abschluss EFZ Dentalassistenz (bei ausländischen - Abschluss Anerkennung durch SBFI.
- Röntgenberechtigung, sofern diese nicht im EFZ oder im Diplom beinhaltet ist.


Kosten:
OPT und FR: CHF 1800.–
nur OPT: CHF 1500.–

inkl. Prüfungsgebühr (1x) und Verpflgungskosten an den Modultagen sowie Abgabe an die SSO/KWeR. Kosten für Dosimeter – wenn dieser durch das ZZM gestellt werden muss – werden zusätzlich verrechnet.


Beachten Sie, für diese Fortbildung gelten spezielle AGB https://www.uzh.ch/cmsssl/zzm/de/zahnaerzte/fortbildung/agb.html
Die Anmeldung zur OPT/FR Ausbildung ist verbindlich. Bei einem Rücktritt werden 70% der Kosten fällig oder es ist ein Ersatzteilnehmer zu stellen.
Teilnehmerzahl: 50
Anrechenbare Fortbildungszeit:
13 (=OPT) oder 16 Module (OPT, FR)
Anmeldung: untenstehend, via elektronisches Anmeldeformular
Hinweis: Bei einer Anmeldung für mehrere Personen, können zusätzliche Namen unter "Kommentar" angebracht werden.
Diese Veranstaltung ist nicht mehr buchbar